? Startseite Untersuchungsspektrum Über uns Kontakt Impressum
Endokrinologie
Schilddrüsenerkrankungen
Erkrankungen der Nebennierenrinde

Erkrankungen der Nebenschilddrüse

Bei der Nebenschilddrüse handelt es sich um 4 linsengroße Drüsenkörper, welche je 2 an der hinteren Kapsel der beiden Schilddrüsenlappen angegliedert sind.

Sie produzieren das Parathormon, welches zusammen mit dem in den C-Zellen der Schilddrüse produzierten Calcitonin den Ein- und Abbau von Calcium im Skelettsystem steuert.

Nebenschilddrüsenszintigramm

Durch die szintigraphische Darstellung der 4 Nebenschilddrüsen (Epithelkörperchen) kann ein Nebenschilddrüsenadenom aufgedeckt werden. Diese Adenome führen zu einer erhöhten Ausschüttung von Parathormon, wodurch eine Osteoporose entsteht und Nierensteine gebildet werden.

Nachdem szintigraphisch nachgewiesen wurde, welches der 4 Epithelkörperchen sich zu einem Adenom umgewandelt hat, kann dieses gezielt operativ entfernt werden.

Die restlichen 3 Epithelkörperchen übernehmen dann kompensatorisch die Gesamtfunktion.

Laborparameter

Im Rahmen der Nebenschilddrüsenuntersuchung werden folgende Laborparameter in dem radioimmunologischen Labor unserer Gemeinschaftspraxis untersucht (privatärztlich):

Parathormon
CalcitoninParathormon und Calcitonin steuern den Calciumstoffwechsel
Vitamin D und D2 und D3Vitamin D fördert den Calciumeinbau in den Knochen